Derivate: Komplexe Alleskönner

Beim Thema Finanzderivate verzieht selbst mancher Banker das Gesicht. Zu komplex, zu mathematisch, zu verwirrend, lautet hier meist die Antwort. Dabei sind Derivate hoch spannende Alleskönner, und hat man sich in ihre Funktionsweise erst einmal eingearbeitet, werden sie zu faszinierenden Bausteinen der Finanzwelt!

Derivate: Abgeleitet von Basiswerten

Finanzderivate sind eine Reihe von Finanzprodukten, deren Eigenschaften und Risikoprofile sich von sogenannten Basiswerten ableiten. Das können Rohstoffe sein, Aktien, Anleihen, aber auch Währungen, Zinssätze, Edelmetalle, sogar das Wetter, Strom und vieles mehr. Derivate enthalten dabei Rechte, Pflichten oder manchmal auch beides.

Futures, Forwards, Optionen und Swaps

Die häufigsten Derivate im Finanzmarkt sind Futures, Forwards, Optionen und Swaps. Ihre Ausgestaltung kann dabei sehr unterschiedlich und individuell sein, denn je nach Bedarf lassen sich die Rechte und Pflichten der Derivate ausgestalten. Sie können entweder sehr einfach und standardisiert sein (“Plain Vanilla”) oder maßgeschneidert. Manche sind börsengehandelt, andere existieren nur im außerbörslichen Handel zwischen großen Banken und Versicherungen.

Spannend und allgegenwärtig

Wer nun glaubt, Derivate betreffen nur einen kleinen Kreis hoch spezialisierter Banker, der irrt gewaltig. Denn Derivate stecken in einer wahren Fülle an Finanzprodukten, vom Versicherungsvertrag über das Zertifikat, den ETF bis hin zu Kreditverträgen, Kaufverträgen und Arbeitsverträgen. Sie sind für das Funktionieren der Wirtschaftswelt heute essentiell und nicht mehr wegzudenken. Über Derivate werden Risiken abgesichert, umverteilt und gehandelt, Banken finanziert und die Finanzen ganzer Staaten gesteuert. Dabei ist der Einsatz so vielfältig wie die Ausgestaltungsmöglichkeiten. Eine wahrhaft spannende Welt!

Wissen über Derivate ist wichtig!

Ein solides Grundlagenwissen über Derivate, ihre Funktionsweise und die Einsatzmöglichkeiten ist für jeden, der am Finanzmarkt teilnimmt, wichtig! Mitarbeiter von Banken und Sparkassen, aber auch in Unternehmen, Stiftungen, Versicherungen und multinational tätigen Organisationen benötigen immer wieder Produkte, die direkt oder indirekt Optionen, Swaps, Futures oder Forwards enthalten. Mangelhaftes Wissen und Unsicherheit können hier schnell zu teuren Fehlern führen.

Grundlagen und Wissensauffrischung

Ob eine Grundlagenschulung für jene Mitarbeiter, die bisher noch nicht mit Finanzderivaten in Berührung gekommen sind, oder eine Auffrischung für alle, deren Wissen über die Jahre etwas eingerostet ist, eine Schulung, ein Seminar oder ein Vortrag über Derivate lohnt sich immer! Sprechen Sie uns an für Ihre individuelle Schulung zu diesem spannenden, komplexen und wichtigen Thema!